DATENSCHUTZ

1. Wofür wir einstehen

Ihre Privatsphäre und der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der Musikschmiede Viva la Musica (Geschäftsbereich der Musikschmiede Viva la Musica) sehr wichtig. Zu Ihrer Information geben wir nachfolgend einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Basis des ab 25.05.2018 geltenden Datenschutzrechts und zur Umsetzung der geltenden Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und legen dar, unter welchen Rahmenbedingungen wir personenbezogene Daten erheben und verarbeiten und insbesondere welche Rechte Sie als Kunde und Interessent daraus haben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Leistungen.

2. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Musikschmiede Viva la Musica 

3. Welche Daten nutzen wir?

Es werden von uns solche personenbezogenen Daten verarbeitet, die wir im Rahmen unserer geschäftlichen Beziehung von Ihnen als Kunde oder Interessent erhalten. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die uns von anderen Unternehmen unserer Firmengruppe oder durch sonstige Dritte in zulässiger Weise übermittelt werden, soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist. Personenbezogene Daten, die für den Zweck der Verarbeitung notwendig sind, sind Personalien (z.B. Name, Adresse, andere Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtstag, Staatsangehörigkeit). Weiter können es auch Auftragsdaten sein, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten oder mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten. Dabei sind die erhobenen Daten jeweils dem Zweck der jeweiligen Verarbeitung angemessen und auf das für diesen Zweck notwendige Maß beschränkt. 

4. Für welche Zwecke und auf Basis welcher Rechtsgrundlagen erfolgt die Verarbeitung und wie lange erfolgt die Speicherung?

Im Folgenden informieren wir Sie über die verschiedenen Zwecke, zu denen wir personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von unseren Kunden und Interessenten erhalten, verarbeiten, auf welcher Rechtsgrundlage die Verarbeitung jeweils erfolgt und wie lange die Daten von uns gespeichert werden:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung der betroffenen Person. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

Sofern wir für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten eine Einwilligung von Ihnen als betroffene Person einholen, gilt Art. 6 Abs. 1 a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung. Soweit uns eine solche Einwilligung für bestimmte Zwecke, die Ihnen jeweils im Einzelnen dargelegt werden und denen Sie zugestimmt haben, erteilt wurde, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten. 

Wenn es um die Verarbeitung von personenbezogenen Daten geht, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind, erforderlich ist, gilt Art. 6 Abs. 1 b DSGVO als Rechtsgrundlage. Das gilt auch für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. Ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Vorgabe erforderlich, der unser Unternehmen unterliegt, gilt Art. 6 Abs. 1 c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen von Ihnen als betroffene Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, gilt Art. 6 Abs. 1 d DSGVO als Rechtsgrundlage. Und sollte die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sein und überwiegen dabei die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen als betroffene Person das erstgenannte Interesse nicht, gilt Art. 6 Abs. 1 f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Im Einzelnen erheben wir personenbezogene Daten für folgende Zwecke (einschließlich der Erbringung kostenpflichtiger Leistungen):
- Registrierungen (Benutzer Accounts),
- Kontaktformulare,
- Abschlüsse von Kurs- und Bachelor-Vereinbarungen,
- Anmeldungen zu Workshops und Events,
- Versand von Termin-Einladungen,
- Übermittlung von Informationen und Angeboten zu Kursen und Studiengängen,
- Gewinnspiel-Teilnahmen,
- Freiwillige Umfragen (zur Erstellung und Verbesserung von Angeboten und Services).

Ihre Daten werden für Marketing-, Marktforschungs- und Werbezwecke nur dann eingesetzt, soweit Sie in diese Nutzung ausdrücklich eingewilligt haben oder die Nutzung gesetzlich zulässig ist. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit uns gegenüber widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

5. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt 
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 30 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

6. Registrierung

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben: Vorname, Nachname, Land, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Interessensgebiet(e). Im Falle von Gewinnspiel-Teilnahmen kann auch eine Postanschrift angegeben werden, um eine Übergabe des Preises zu ermöglichen. Zum Schutz von Minderjährigen wird ebenso das Geburtsdatum abgefragt.
Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert: Die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung. Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zum einen für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. Die Registrierung kann darüber hinaus auch zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer erfolgen, wenn sie zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Solche Leistungen/Verträge beziehen sich dabei im Wesentlichen auf folgende: Anmeldungen zu Workshops und Events, Gewinnspiel-Teilnahmen, freiwillige Umfragen (zur Erstellung und Verbesserung von Angeboten und Services). 

e) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dient die Registrierung nicht zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer gilt dies für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Dient die Registrierung zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer gilt dies für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit. Zudem müssen Gewährleistungsfristen beachtet werden und die Speicherung von Daten für steuerliche Zwecke. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für die jeweils geschlossenen Verträge und Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.

f) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie die Möglichkeit, die Registrierung für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen jederzeit aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit im System über die entsprechende Internetseite abändern lassen oder Sie wenden sich hierzu formfrei an uns: 
 

Sofern die Registrierung zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer dient gilt: Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

7. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme und das Anfordern von Informationen zu unserem Produktangebot genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:
Vorname, Nachname, Land, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Postanschrift (sofern eine Broschüre per Post angefordert wird), Wunschstandort der Ausbildung, Startdatum einer möglichen Ausbildung, Interessensgebiete, Geburtsdatum (zum Schutz von Minderjährigen) und wir fragen ab, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: Die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung, Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem, sowie Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt.
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. 

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. 

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Richten Sie Ihren Widerruf der Einwilligung und Ihren Widerspruch der Speicherung bitte formfrei an uns: 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

8. Erfüllung von vertraglichen Pflichten 

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von Daten erfolgt in diesem Fall zur Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit unseren Kunden oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (Einzelkurs-Vereinbarung, Ausbildungsgang-Vereinbarung, Diploma-Kursvereinbarung, Bachelor-Kursvereinbarung, Workshops u.ä.) und umfassen neben der Durchführung der entsprechenden Unterrichts- und Prüfungsleistungen unter anderem die Beratung und Betreuung der Teilnehmer im jeweiligen Fachbereich und Standort. Die weiteren Einzelheiten zu den entsprechenden Datenverarbeitungszwecken können den maßgeblichen Vertragsunterlagen und Allgemeinen Vertragsbedingungen entnommen werden. Folgende Daten werden im Rahmen des Vertragsprozesses dabei erhoben: Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Land, Postleitzahl, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Interessensgebiet(e), Angaben über mögliche Förderungen, Geburtsdatum, Bankverbindung.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind, erforderlich ist, gilt Art. 6 Abs. 1 b DSGVO als Rechtsgrundlage. Das gilt auch für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. 

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Daten werden zur Durchführung bzw. Erfüllung des Vertrages, d.h. in der Regel zur Erbringung der vertraglich geschuldeten Unterrichts- und Prüfungsleitungen einschließlich der Beratung und Betreuung der Kunden sowie ggf. zur Durchführung von Seminaren und Workshops, soweit diese ebenfalls vereinbart wurden oder Vertragsbestandteil sind.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bezüglich des Abschluss eines Vertrages mit Ihnen gilt dies für die Erfüllung eines Vertrags oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, sofern die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit. Zudem müssen ggf. unterrichts-/prüfungsbezogene Nachfristen beachtet werden und die Speicherung von Daten für steuerliche Zwecke. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für die jeweils geschlossenen Verträge und Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Für personenbezogene Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, gilt ein Recht auf vorzeitige Löschung der Daten nur, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dieser entgegenstehen. Ein Widerspruchsrecht besteht für den Abschluss solcher Verträge, die im Rahmen von Finanzierungsgeschäften (Teilzahlungsvertrag zur Bildungsfinanzierung) mit uns getätigt werden. In diesem Fall können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist hierfür beginnt mit Unterzeichnung und Aushändigung des Teilzahlungsvertrages, nicht jedoch vor Vertragsschluss der entsprechenden zugehörigen Kursvereinbarung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt dabei die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Die Widerrufsbelehrung und Widerrufsfolgen sind im jeweiligen Vertrag dargelegt. Ein solcher Widerruf ist zu richten an:
 

9. Verwendung von Cookies 

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt: Kenntnisnahme des Cookie-Banners, Benutzersitzung des Kontaktformulars (notwendig für die Daten-Sicherheit).
Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden: Häufigkeit von Seitenaufrufen, Herkunft des Nutzers, Systemeinstellungen des Browsers. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch ein Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Wir setzen Cookies bei unserem Kontaktformular ein (technische Sicherheitsmaßnahme). Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird, mit welchen Browsern und Nutzereinstellungen die Seiten aufgerufen werden und können so unser Angebot stetig optimieren. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. 

d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.